BADEN BADENER Private Unfallversicherung - Versicherungen vergleichen und wechseln

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Die Baden Badener bietet Ihnen eine Unfallversicherung mit vielen EXTRAS. Besonders der TOP - Schutz bietet eine sehr umfangreiches Bedingungswerk.

VARIANTEN
BASIS oder TOP
In beiden Tarifmodellen wurden die in den Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen festgelegten Bemessungsgrundlagen erhöht.

TARIFE
Übersicht Download

Kinder
Mit KINDER SICHER bietet die Baden Badener speziell für Kinder eine leistungsstarke Kinderunfallversicherung

LEISTUNGEN
UNFALLRENTE
Die Unfallrente ( ab 20% oder 50%): Statt einer Kapitalzahlung oder als zusätzliche Ergänzung zur Kapitalzahlung wird eine monatlich eine Unfallrente gezahlt. Die Zahlung von Unfallrente wird in der Regel ab einem Invaliditätsgrad von 50 % vereinbart.
INVALIDITÄTS-GRUNDSUMME
Mehrleistungen ab 90%
225% 350% 500% 1000%
Die Höhe der Invaliditätsgrundsumme ist von größter Bedeutung. Sollte der Versicherte tatsächlich Invalide werden, also mit einer dauerhaften körperlichen oder geistigen Leistungseinschränkung leben müssen, entscheidet diese Summe über die Auszahlung der Leistung- in Abhängigkeit des jeweiligen Invaliditätsgrades und der gewählten Leistungsform.
Wer ohne seinen kleinen Zeh leben muss, hat einen niedrigen Invaliditätsgrad. Wer das Bein verliert, einen höheren. Welcher Invaliditätsgrad für welche Beeinträchtigung gilt, ersehen Sie in der Gliedertaxe. Bei einem Invaliditätsgrad von 100 % spricht man von Vollinvalidität. Tritt die Vollinvalidität ein, erhält der Versicherte die entsprechende Vollinvaliditätssumme
UNFALLTOD
Im Falle des unfallbedingten Todes erhält der Bezugsberechtigte die Todesfallsumme ausgezahlt. Die Todesfallsumme einer Unfallversicherung hat jedoch noch einen anderen Sinn: In aller Regel vergehen nach dem Unfall einige Monate, bis die unfallbedingte Invalidität feststeht. Wird diese spezielle Zusatzleistung mitversichert, hat der Versicherte einen Anspruch auf eine Invaliditätsvorauszahlung bis zur Höhe der vereinbarten Todesfallsumme.
UNFALLKRANKENHAUSTAGEGELD
(KHTG/GG) KHTG wird für jeden Tag bezahlt, den Sie nach einem Unfall stationär im Krankenhaus verbringen. Der Einschluss von Genesungsgeld (GG) sorgt dafür, dass Sie nach einem unfallbedingten Krankenhausaufenthalt automatisch zusätzliche Leistungen erhalten - und zwar für die gleiche Anzahl Kalendertage, die der Versicherte im Krankenhaus stationär verbracht hat.
SOFORTLEISTUNG BEI KNOCHENBRÜCHEN
Wenn der Unfall zum Bruch eines oder mehrerer Knochen führt, hat die versicherte Person Anspruch auf Sofortleistung in Höhe von 1.000 Euro.
BERGUNGSKOSTEN
Kosten für Such-, Rettungs- oder Bergungseinsätze. Ebenfalls werden die Kosten für den Transport der verletzten Person zum Krankenhaus, der Mehraufwand bei der Rückkehr zum ständigen Wohnsitz der verletzten Person und die Überführung von Unfalltoten ersetzt.
KOSMETISCHE OPERATIONEN
Keine modischen Schönheitsoperationen! Kosmetische Operationen nach der Heilung können für Sie als Unfallopfer die Grundlage sein, um wieder die notwendige Lebensqualität zu erhalten. Die kosmetische Operation erfolgt innerhalb von drei Jahren nach dem Unfall, bei Minderjährigen spätestens vor Vollendung des 21. Lebensjahres
ÜBERGANGSGELD
Bei langwierigen Genesungsprozessen hilft eine so genannte Übergangsleistung. Damit können Heilbehandlungen und Rehabilitationsmaßnahmen, die der Versicherte zur Genesung benötigt, finanziert werden. Von langwierigen Genesungen spricht man dann, wenn ein halbes Jahr nach Unfall die körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit noch zu 50 % oder mehr beeinträchtigt ist.
ISC
International Service Card:
-24h-Informations- und Alarm-Zentrale
-Medizinischer Auslands-Informations-Service
-Auslandsrückholung bei Unfall oder Krankheit
-Vermittlung von OP-Plätzen oder Intensivkapazitäten, AHB- oder Reha-Plätzen
International Service Card ist eine 24h-Informations- und Alarm-Zentrale. Damit können Versicherte sich auf Reisen im Krankheitsfall rund um die Uhr telefonisch von Ärzten beraten lassen oder dringend benötigte Medikamente anfordern. Kompetente Ansprechpartner von Europ Assistance bieten die Kontakte vor Ort. Und man vermittelt Ihnen entweder deutschsprechende Ärzte oder einen Dolmetscher, der vor Ort alle wichtigen Dinge koordiniert. Auch wird bei der Vermittlung von OP-Plätzen oder Intensivkapazitäten, AHB- oder Reha-Plätzen Ihnen geholfen. Und sollten Sie nach einem Unfall oder einer Erkrankung im Ausland länger als zwei Wochen im Krankenhaus bleiben müssen, werden Sie ins Heimatkrankenhaus gebracht. Dieser Rückholdienst hilft im Übrigen nicht nur bei Unfällen im Ausland, sondern auch innerhalb Deutschlands

Zusatzleistungen
Die Baden-Badener Versicherung AG bietet neben dem BASIS-Paket und dem TOP-Schutz weitere Zusatzleistungen je nach Bedarf an.

Im Notfall
Im Fall eines Unfalls werden medizinischen Integrations- und Beratungsdienst ReIntra aktiviert. Die Kosten, die durch diese begleitenden Maßnahmen nach einem Unfall entstehen, übernimmt die Baden-Badener. Den Versicherten entstehen keinerlei Abzüge im Entschädigungsfall einer Invalidität. ReIntra soll die ganzheitliche Behandlung ermöglichen und Unterstützung in allen betroffenen Bereichen bieten.
Unterlagen anfordern
Frage
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü