DIENSTFAHRRÄDER - Stark im Kommen - News/Themen - Versicherungen vergleichen und wechseln - v-f-d.de

Direkt zum Seiteninhalt

DIENSTFAHRRÄDER - Stark im Kommen

Versicherungen vergleichen und wechseln - v-f-d.de
Herausgegeben von in FAHRRADVERSICHERUNG ·
Tags: Dienstfahrräder
Seit 2012 werden Diensträder steuerlich weitgehend wie Dienstautos behandelt und sind auch für umweltbewusste Arbeitgeber interessant. Die steuerliche Behandlung ist einfach: Arbeitnehmer müssen für die private Nutzung eines Dienstfahrrads monatlich 1 Prozent des Listenpreises als geldwerten Vorteil versteuern.
Vorteile
im Gegensatz zum Dienstwagen ist beim Dienstfahrrad für den Weg von der Wohnung bis zum Arbeitsplatz kein 0,03-prozentiger Aufschlag pro Entfernungskilometer zu versteuern. Dieser wird nur für E-Bikes und S-Pedelecs, die schneller als 25 Kilometer in der Stunde fahren können, fällig.
Für das Pendeln von der Wohnung zur ersten Tätigkeitsstätte kann der Arbeitnehmer für jeden Arbeitstag 30 Cent pro Entfernungskilometer als Entfernungspauschale in der Steuererklärung geltend machen.
Somit lohnt sich für beide Seiten die Anschaffung auch eines hochwertigen Fahrrads als Dienstfahrzeug.
Der Arbeitgeber kann nämlich die laufenden Kosten als Betriebsausgaben absetzen.


Versicherungsschutz für Dienstfahrräder bietet die AV Ammerländer Versicherung


BLOG
Zurück zum Seiteninhalt