INTERVIEW - Versicherungen vergleichen und wechseln

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

INTERVIEW

zurück

Guten Tag Herr Daubenberger, bitte stellen Sie doch einmal Ihr Haus vor.
Einen schönen Tag. Ja gerne. Bereits seit 1997 ist meine Firma via Internet "unterwegs", heisst: wir bieten ausgesuchte und empfehlenswerte Produkte technikaffinen Kunden über diesen Kanal an. Im Gegensatz zu anderen Portalen vermitteln wir allerdings keine Reisen oder Strom oder ähnliches.
Was unterscheidet denn Ihre Angebote von Anderen, die ja ebenfalls im Internet Versicherungen anbieten?
Da muss ich ein wenig ausholen. Mann muss sich zuerst die Frage stellen: Wer bietet denn genau was an?
Wir sind Versicherungsmakler und damit Ihnen als Kunde verpflichtet. Wenn Sie eine Internetseite eines Vermittlers betreten, der eben eine ausgesuchte und oft von den Interessen von Versicherungen gesteuerte Angebotspalette hat, dürfte dies etwas anderes sein.
Oder nehmen wir mal Vergleichsportale: hier steht in erster Linie meist der Preis im Vordergrund.
Wir bieten aber auch ausgesproche serviceorientierte Angebote gerne an, die in Rankings nicht immer aufgrund ihres Preises vorne liegen. Dafür aber eben eine sehr gute Schadenabwicklung integriert haben.
Das heisst Sie bieten keinen Versicherungsvergleich an?
Sie finden bei uns zu den BASIS-Absicherungen wie beispielsweise Hausratversichrungen, Autoversicherungen etc. natürlich auch Onlinevergleiche mit sehr günstigen Angeboten. Hinzu kommen aber auch Empfehlungen, die wir auf unserem Portal vorstellen.
Wenn jemand bei Ihnen online eine Antrag stellt: ist er dann genauso gut versichert, also wenn er zum Vertreter geht?
Ja klar. Die meisten Versicherungsgesellschaften fahren heute mehrgleissig: Produkte werden sowohl für die "eigenen" Vermittler als auch für Unabhängige "gebaut". Bei vielen kommt noch hinzu, dass man bei Versicherungsmaklern dazu besondere Erweiterungen hinzunimmt. So lässt sich das optisch gleiche Produkt erst beim zweimaligen Hinschauen besser bewerten.
Apropos "Vertreter": diese sind immer der "verlängerten Arme" der Versicherung und als solches gebunden an die Produkte ihres Arbeitgebers.
Wer ist denn hauptsächlich Ihre Kundschaft?
Das kann ich so gar nicht beziffern bei über 10.000 Kunden. Wir betreiben nämlich verschiedene Themenportale, die sich mit dem Thema Vorsorge und Versicherung auseinandersetzen. Auf jeden Fall Kunden, die sich ihre Versicherungen lieber ohne eine äußere Einflussnahme im Internet suchen. Dazu zählt der Berufsstarter genauso wie der Senior.
Beraten Sie denn auch?
Unser Geschäftsmodell basiert auf dem technischen Verkauf und der Hilfestellung. Sie haben eine Frage zu einem Thema oder Produkt?: schicken Sie diese per Formular. Wir antworten meist innnerhalb 24 Stunden. Da kann man dann natürlich auch viel kostengünstiger arbeiten, wie wenn man jemand "besucht" oder versucht per Telefon zu erreichen. Wenn das nicht ausreicht, versuchen wir telefonisch das auch zu lösen.
Vielen Dank für Ihr Statment.
Gerne.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü