RECHTSSCHUTZ - SCHADENFALL - DAS GILT ES ZU BEACHTEN - News/Themen - Versicherungen vergleichen und wechseln - v-f-d.de

Direkt zum Seiteninhalt

RECHTSSCHUTZ - SCHADENFALL - DAS GILT ES ZU BEACHTEN

Versicherungen vergleichen und wechseln - v-f-d.de
Herausgegeben von in RECHTSSCHUTZ ·
Tags: RECHTSSCHUTZ
Eine Rechtsschutzversicherung ist eine gute Sache. Übernimmt sie doch je nach Vertrag Kostendeckung für versicherte Rechtstreitigkeiten. Selbst bei kleinen Streitwerten kann dies leicht viele Hundert EURO kosten. Doch seit vielen Jahren leiden alle Versicherer im Grunde nach unter der Kostenexplosion durch die Anpassung der Gebührenordnung für Anwälte und den steigenden Gerichtskosten, die selbst bei Bagatellen die effektiven Leistungen der Versicherer tariflich in Frage stellen. Doch auch der Kunde ist an dieser Entwicklung nicht ganz unschuldig, denn mit einer Versicherung im Rücken lässt es sich halt leichter eine Auseinandersetzung angehen.
Die Folge?
Der gesamte Rechtsschutzmarkt beschränkt sich auf wenige Anbieter und diese müssen seit vielen Jahren einerseits nun ihre Tarife aufgrund immer höherer Schadenzahlungen anpassen bzw. ändern, andererseits werden heute leicht "Bestände saniert".
Was heisst das konkret für Sie als Kunde?
Dies kann bei entsprechender Schadenhäufigkeit dazu führen, dass Ihnen gekündigt wird. Dieses Recht hat der Versicherer nach jedem Schadenfall. Selbst wenn Sie jahrelang Kunde waren und vielleicht nur in kurzer Zeit Auseinandersetzungen hatten, die der Versicherer zu tragen hatte: zu einem neuen Versicherer zu wechseln ist dann (meist) unmöglich oder sehr schwer. Man geht hier oft von mehreren schadenfreien Vorjahren aus.
TIPPS
Überlegen Sie zuerst, ggf. nach Rücksprache mit ihrem Versicherer, was denn eine Lösung wäre, um den Vertrag fortzuführen.
Und wenn eine Auseinandersetzung droht:
bevor Sie einen direkten (und damit kostenpflichtigen) anwaltlichen Rat holen: hat Ihr Versicherer ggf. eine eigene Anwaltshotline bzw. Servicenummer, unter der Sie zunächst sich beraten lassen können? Tun Sie dies.
Oft kann man dort schon im Vorgespräch dem Kunden helfen.
FAZIT
Ein Rechtsschutzvertrag ist eine sensible Angelegenheit und der Kunde kann gerade bei Bagatellsachen eine eventuelle Kündigung selbst beeinflussen.


BLOG
Zurück zum Seiteninhalt