Vergleich Gebäudeeigentümer- und Mieterrechtsschutzversicherung - Versicherungen vergleichen und wechseln - v-f-d.de

Direkt zum Seiteninhalt

Als Mieter einer Wohnung oder Hauses benötigen Sie einen Mietrechtsschutz. Er bietet Kostenübernahme bei Streitigkeiten mit Ihrem Vermieter im Zusammenhang mit dem Haus bzw. der Wohnung wie zum Beispiel einer fehlerhaften Nebenkostenabsrechnung. Ohne einen Mietrechtsschutz können sich für Sie Prozesskosten ergeben, die schnell hohe Summen erreichen. Und wenn Sie Rechtsstreit nicht gewinnen, tragen Sie ohne einen Mieterrechtsschutz nicht nur Ihre eigenen sondern auch die gegnerischen Kosten.
Sind Sie Vermieter von einer oder mehrer Wohnungen oder eines Hauses? Dann sollten Sie einen Vermieterrechtsschutz abschließen . Dieser bietet Ihnen anwaltlichen Beistand bei Streitigkeiten mit Mietern wie zum Beispiel bei ausstehenden Mietzahlungen.
Versicherungsangebote
Die ITZEHOER bietet Privaten Rechtsschutz
0,00 €
Die IDEAL bietet für Senioren 60+ einen Privatrechtsschutz bereits ab 6,55 EUR/Monat ( Beitrag für RechtSchutz 60+, Single, Tarifzone 1,Privat-Rechtsschutz)
6,55 €
Die VHV bietet einen umfassenden und Top-aktuellen Schutz an.
0,00 €
Die CONTINENTALE bietet Rechtsschutz für alle Bereiche.
0,00 €
Privater Rechtsschutz vergleichen
Verkehrsrechtsschutz vergleichen

Sie möchten Ihren Rechtsschutz wechseln?
Bitte prüfen Sie vor einem geplanten Wechsel zuerst: wann endet genau Ihr Vertrag? Ein Versicherungswechsel erfolgt immer zu dieser Fälligkeit.
Sie stellen zuerst einen Antrag beim neuen Anbieter ( wir empfehlen 3 - 4 Monate vor dem Ablauf Ihrer bestehenden Versicherung ) und erhalten dann eine Bestätigung. Dann erst kündigen Sie Ihre alte Police. So gehen Sie "auf Nummer Sicher"
Mein Rechtsschutzversicherer hat mir gekündigt
Nicht selten kündigt ein Versicherer. Sei es, dass Sie "ein Risiko" für den Versicherer sind ( z.B. durch häufige oder größere Schäden bzw. Kosten ) oder der Versicherer seinen Bestand sanieren möchte. Schwierig wird es dann bei einem neuen Versicherer, der i.d.R. einen gekündigten Vorvertrag nicht oder zu schlechteren Bedingungen übernimmt. Da die Branche selbst erhebliche Kostensteigerungen erlebt und die Auswahl verfügbarer Versicherer verhältnismässig klein ist, ist es eine der anfälligen Versicherungssparten. Aber: keine Angst, wenn Sie im Schadenfall stehen. Der Versicherer wickelt alle Fälle gemäß Bedingungen ab.
Eine Anfrage beim neuen Versicherer kann u.U. zur Ablehnung führen.
Mein Versicherer hat den Beitrag erhöht: ist ein Wechsel ratsam?
JEIN. Da Rechtsschutzversicherer ihre Policen argwöhnisch auf Rentabilität beobachten, kann es von Nachteil sein, seine Police nach kurzer Zeit wieder zu kündigen (sie oben). Beim nächsten Fall kann eine kurze Vertragslaufzeit leichter eine Kündigung auslösen.
Zurück zum Seiteninhalt